Deine Uhr

Niemals wohl kannst Du Dich von ihr befrei'n,
denn sie hält Dich fest gepackt;
ihre ergeb'ne Sklavin wirst Du immer sein
und Du bewegst Dich starr in ihrem Takt

Unerbittlich hämmert's auf Dich ein,
des Satans teuflisches Geschenk,
hackt Dein Leben in Sekunden klein,
umklammert fest Dein linkes Handgelenk

Pünktlichkeit ist Deine höchste Tugend
und wie geschmiert läufst Du durchs Weltgetriebe,
denn selbst in Deiner zarten Jugend
ist Dir die Uhr schon wichtiger als Liebe

 
  Die Blumenuhr im Greizer- Park  

1954 wurde die Uhr von Gartenmeister Willi Zeiß das erste mal erstellt und wunderschön gestaltet , aber die Freude dauerte nicht lange. Durch tagelange sintflutartige Regenfälle gab es in Greiz vom 9.- 12.7.1954 ein Jahrhundert–Hochwasser. Die Wasserfluten stürzten durch die Stadt und den Park. Auf der Bruno-Bergner-Straße hatte das Wasser eine Höhe von fast 2 m erreicht.
Der Park und die Blumenuhr wurden stark beschädigt. Nicht weit davon an der Weggabelung rissen die Fluten einen Baum mit samtem Wurzelstock aus der Erde, es entstand ein Loch von ca. 10 m Durchmesser und einer Tiefe von 3 m.
Nach Wochen langer Aufräumungsarbeiten entstand auch wieder die Blumenuhr. Diese hatte damals noch ein mechanisches Laufwerk, welches regelmäßig aufgezogen werden musste.
Heute hat sie ein gekapseltes elektrisches Laufwerk.

Die Blumenuhr wird jährlich dreimal neu bepflanzt und ist immer ein Anziehungspunkt für die vielen Besucher.

Das ist doch ein Lob an die Gestalter wert.

 

 
Parkgärtnerei und Blumenuhr
 
 
Parkgärtnerei mit Blumenuhr
 
     
     
Gartenmeister Willy Zeiß
Blumenuhr
Gartenbaumeister Willy Zeiß
Die Blumenuhr wird für den Winter neu bepflanzt. Die Rosetten kommen zur Überwinterung ins Gewächshaus
Blumenuhr mit Sommerbepflanzung
     
 
Rückblick
 
Blumeruhr
Reproduktion von zwei alten Postkarten
Blumeruhr
     
Neugestaltung des Parkeinganges verdrängt die alte Blumenuhr
 

Die Stiftung der Thüringer Schlösser und Gärten hatte sich schon länger damit getragen, die Eingangssituation für den Greizer Park zu verbessern.
Es wurde ein Projekt erarbeitet und  als Buga-Begleitprojekt eingegliedert. Bis zur Buga-Eröffnung Ende April 2007 sollen hier Bauarbeiten für rund eine halbe Million Euro stattfinden.
Bei der Neugestaltung musste die Blumenuhr leider weichen und erhielt einen neuen Standort.

 

Die neue Blumenuhr im Greizer-Park

Greiz, den 14. April 2007

Die neue Blumenuhr im Aufbau

 

Der Grundaufbau für die neue Blumenuhr ist bereits erstellt.
Ein alter Parkbesucher hatte sich zur Besichtigung auf die Baustelle gewagt, und stand kopfschüttelnd vor den Erdhügel der neuen Blumenuhr. Da hatten wir über 52 Jahre eine eckige Uhr, nun bekommen wir so einen Wecker meinte er und ging.
Dem Webmaster wäre die traditionelle eckige Uhr, erstellt 1954 von Willy Zeiss, auch lieber.

 
Die neue Blumenuhr wird Ende Mai bepflanzt
 
Die neue Blumenuhr wird bepflanzt
 

Die neue Greizer Blumenuhr hat einen Durchmesser von 4 Metern, ist also kleiner als die Alte.
Sie wird deshalb auch nur noch 4 Ziffern haben, denn für 12 Ziffern ist sie zuklein geraten.
Fast alles am neuen Parkeigang, wie die Wege und die beiden Baumsäle sind geradlinig und auch quadratisch angeordnet. Auch die Buchenhecke hinter der Blumenuhr ist geradlinig, nur die neue runde Blumenuhr tanzt da aus der Reihe. Ist eben alles eine Frage der Ansicht und an diesen Anblick werden sich die Greizer wohl gewöhnen müssen.

 
     
 
Sabine Döhla begann am 19.05.07 mit Unterstützung von Franziska Sengewald die neue Blumenuhr zu gestalten.
     
 
Sabine Döhla beim Pflanzen der Echeverien (Blattrosetten) 
  Die Blumenuhr ist fertig gestellt. Sabine Döhla und Franziska Sengewald betrachten glücklich ihr Werk. Dazu kann man wirklich gratulieren.  
     
     
Seit heute den 1. Juni 2007 hat der Greizer-Park eine neue Blumenuhr
 

Am 7. Juni 2007 wurde der neu gestaltete Parkeingang, ein BUGA-Begleitprojekt,

feierlich übergeben

 
Die Winterblumenuhr - Foto vom 26.11.07

 

 

     
     
     

 

www.greizer-park.de