Das Schweizer Häuschen.
Leider brannte dieses auch als Heuschuppen benützte schmucke Häuschen 1919 nieder. Es wurde in einer, wie man sagt, dem Geschmack der Zeit entsprechenden Weise als Rindenhäuschen wieder aufgebaut und ist jetzt Treffpunkt aller derer, die wegen Besetzung der sonnigen Parkbänke keinen Platz finden können. Für die Bewohner des Arnoldstiftes ist dies ein beliebter Ort zum Verschnaufen und um neue Kräfte für den Rückweg zu sammeln.

Archivbilder vom Greizer Park
www.greizer-park.de
Schweizerhäuschen um 1912
Das Schweizer Häuschen
Rindenhäuschen
Die heutige Schutzhütte
Der heutige Baustil der Schutzhütte aufgenommen im August 2006
Das Rindenhäuschen
Schwanenhäuschen um 1930
Das Schwanenhäuschen aufgenommen um 1930 / Foto Kurt Mecir

 

Archivbilder:
Parkverwaltung,
Max Jung ,
Andreas Mecir

Ansicht des Parkeinganges mit Orangerie (heutige Parkgärtnerei), alte Postkarte vor 1927
300 Jahre Greizer Park

Das 300-jährige Parkfest 1950 war die größte Veranstaltung nach dem Krieg in Greiz.
Der Festplatz war auf der rechten Seite der Hammerwiese. Hier waren die große Veranstaltungsbühne und der Rummelbetrieb aufgebaut. Eine Attraktion war der beleuchtete Hauptweg von der Parkgärtnerei bis zur Hammerwiese. Hier hatte man über den gesamten Weg Elektrokabel durch die Bäume gezogen und ca. alle 30-40 m eine Leuchtstofflampe aufgehängt. Wie auf dem Bild zu sehen ist, schmückte eine riesige Fontäne den Parksee.
Der Greizer Schwimmklub schwamm am Abend mit durch Taschenlampen beleuchteten Lampions auf dem Kopf im Parksee. Sie erstellten dabei Sternbilder und andere Figuren.
Den Abschluss bildete das große Feuerwerk auf der Hammerwiese.
Als Eintrittskarten gab es gläserne Plaketten zum Anhängen

Auf dieser Website ist auch noch Platz für Ihre Bilder. Ihr Eintrag mit Wort und Bild ist natürlich völlig kostenlos.
Nehmen Sie noch heute mit wolfg.meci@online.de Kontakt auf.

Suche weitere Archivbilder vom Greizer Park, besonders vom 300- jährigen Parkfest 1950.

Zur Startseite von

www.greizer-park.de

 

Archivbilder vom alten Parkeingang
Dieses Mahnmal mußte dem neuen Parkeingang weichen
Erstellung der neuen Elsterstützmauer